Rocky's Taekwondoschule
Rocky'sTaekwondoschule

Willkommen bei Rocky's Taekwondoschule in ratzenried

N E W S !!!

Am Freitag den 09.12.16 ist TKD Prüfung:

Kinderprüfung startet um 17:30 Uhr, bitte um 17:00 Uhr da sein.

Erwachsene und Fortgeschrittene, bitte um 18:00 Uhr da sein.

 

An diesem Tag findet kein Training statt.

Am Freitag den 09.12.16 ab 19:30 Uhr findet unser Weihnachtsfeier im Gasthaus Ochsen in Ratzenried statt. Bitte bis Dienstag, 06.12.16 anmelden.

 

Im Anschluß an die Schwarzgurtprüfung am Samstag, 10.12.16 in Dillingen, findet die SG Krumbach Weihnachtsfeier in Niederraunau statt.

Nachwuchstunier Wackersdorf

 

Lilly Knoblauch startete am BTU Nachwuchstunier in Wackersdorf das erste mal auf einem Tunier. Choach war an diesem Tag Manuel Haseitl. Lilly erkämpfte sich den 3. Platz und holte somit ihre erste Broze Medalie. Herzlichen Glückwunsch!!! Weiter so.

 

Vollkontakt und Selbstverteidigungs Training:

Freitag     28.10.16

Dienstag  08.11.16

Freitag     18.11.16

DIenstag  22.11.16

Freitag     02.12.16

Dienstag  13.12.16

Dienstag  20.12.16

Trainingsschwerpunkt im Black Belt Training:

 

20.10.16 Vollkontakt

27.10.16 Vollkontakt

03.11.16 Formentraining und Einschrittkampf

10.11.16 Selbsverteidigung

17.11.16 Selbstverteidigung

24.11.16 Vollkontakt

01.12.16 Formentraining und Einschrittkampf

08.12.16 Prüfungsvorbereitung

15.12.16 Vollkontakt

22.12.16 Selbstverteidigung

Wir ziehen um !!!

 

ab dem 13.09.2016 findet ihr uns im

 

Gasthaus Ochsen

Wetzelsrieder Straße 21

88260 Argenbühl/Ratzenried

Taekwondo Spotlerin aus Argenbühlerin holte Gold bei den Austrian Open in Wien

 

Bei den Austrian Open in Wien ist Jessica Rogg aus Argenbühl mit ihrem Team an den Start gegangen. Der Wettkampf gilt aus wichtigstes europäisches Turnier in diesem Jahr.

Bei den Erwachsenen wurde erstmals in Europa die sogenannte Single Elimination wie bei den Asien-Spielen durchgeführt. Dieses Turnier diente den Mannschaften aus mehr als 40 Nationen als Standortbestimmung vor den im Oktober stattfindenden Weltmeisterschaften in Lima (Peru). Erstmals konnte man nun auch Weltranglistenpunkte (WP) erkämpfen. Da es bisher keine Rangliste gab entschied das Los wer gegeneinander antritt. Im Team Wettkampf Weiblich bis 14 Jahre holten sich Jessica Rogg, Aranka Palfi und Annalina Mak erneut Gold. Sie sind somit 2016 auf europäischer Ebene noch ungeschlagen.

 

(Bild: Team w bis 14, v.l.n.r. Reinhold Gruber, Jessica Rogg, Aranka Palfi, Annalina Mak, Christian Rogg)

Zippora Lutz, Michelle Haseitl haben sich für die Prüfung zum 1.Poom im bayrischen Krumbach qualifiziert. Der Bundes und Landesprüfungsreferent Wilfried Pixner begrüßte 6 Prüfer und 39 Prüflinge. Die internaional anerkannten Prüfer, Reinhold Gruber, Günter Sonner, Frank Barz und Heinz Gruber, Heinrich Magosch, Sergio Albanese wurden 2. Wettkampfflächen zugeordnet. Michelle Haseitl, in Folge Zippora Lutz eröffneten die Prüfung mit der Vorform, der kurz davor zugelosten Prüfungsform. Die Mädels überzeugten in Präsentation und den technischen Ausführungen. Die Zuschauer zollten ihren anerkennenden Applaus. Die Zuschauer lebten ganztägig Fair Play. Für die Disziplin Einschrittkampf wurden den Mädels ihnen unbekannte Gegner zugelost. Michelle Haseitl / Elena Rohner, und Zippora Lutz / Letizia Ibele präsentierten ihre im Wechsel ausgeführten Angriff und Abwehrtechniken. Die Mädels führten ihre Fuss und Handtechniken, in Begleitung eines durch die Halle wirkenden Kampfschreis, in nahezu perfekten Bewegungsabläufen aus. Zum Wettkampf hatten die Prüflinge ihre international regulierte Schutzkleidung anzuziehen. In der Disziplin Selbstverteidigung konnten die Mädels, die an sie ausgeführten Angriffe, mit geeignete Maßnahmen entgegen wirken und den Gegner zur Aufgabe zwingen. In der letzten Disziplin, dem Bruchtest haben Michelle Haseitl, Zippora Lutz je drei Bretter, im Einzelbruchtest und in Kombination erfolgreich zum Brechen gebracht. Am Ende der Prüfung zollten die Prüfer den Prüflingen ihre Anerkennung, formulierten aber auch die hohen Anforderung für die zukünftigen staffindenen DAN Prüfungen. 35 Prüflingen haben ihre Prüfung erfolgreich bestanden. Jürgen Zettler (SG Krumbach) wurde mit dem 6. DAN zum Großmeister benannt. Zippora Lutz und Michelle Haseitl Rockys Taekwondoschule (SG Krumbach) erhielten den 1. Poom. Auf der Wettkampfläche 1 wurde Frau Sabine Hieber (49 / SG Krumbach), auf der Fläche 2, Michelle Haseitl (12 / Rockys Taekwondoschule ) zu den Prüfungsbesten benannt. Christian Rogg hatte Grund zum Lachen.

Essenbach war am vergangenen Wochenende Austragungsort der diesjährigen German Open Poomsae,mit mehr als 300 Athleten aus 14 Nationen ein hochkarätig besetztes Turnier, das auch für viele Bundestrainer noch einmal wichtige Erkenntnisse für die anstehenden Nominierungen zur Weltmeisterschaft lieferte.

Rockys Taekwondoschule hat die beiden Formenläuferinnen Jessica Rogg, 2. Poom(14) und Michelle Haseitl 1. Kup (12) dieser Herausforderung gestellt. Nur zwei Wochen nach dem erfolgreichen G1-Turnier in Wien startete Jessica Rogg,mit Palfi Aranka und Annalina Mak wieder top motiviert und jubelten am Ende über den ersten Platz. Im Paar Wettkampfk konnte Jessica Rogg mit Samuel Rudzicka den 4.ten Platz erreichen. Jessica Rogg erreicht im Einzelwettkampf das Semifinale und in der Gesamtwertung den 11. Platz. Für Michelle Haseitl galt es an diesem Turnier ihre ersten internationalen Wettkampferfahrung zu sammeln. Michelle startete als jüngste Sportlerin mit dem niedrigsten Kupgradierung. Am Ende fehlten Michelle 0,2 Punkte zur Semifinalqualifikation. Mit etwas mehr Power und technischen Akzenten wäre eine Qualifikation für das Semifinale durchaus realisierbar gewesen.

Christian Rogg, Inhaber von Rockys Taekwondoschule hat den erfahrenen Prüfer Reinhold Gruber (8.DAN Taekwondo, 6. DAN Allkampf, SG Krumbach) nach Wangen zur Kupprüfung eingeladen. Laura Hägele (9.Kup/6) und Maxima Haseitl (9.Kup/6) waren die jahrgangsjüngsten Teilnehmer. Die Geschwister Lina ( /7) und Janick Müller ( /9) , sowie Maik ( /8) und Tom Kannler ( /13) durften sich in drei Kupprüfungen an diesem Prüfungstag versuchen. Am Ende zollte Reinhold Gruber den Prüflingen seinen Respekt. Reinhold Gruber benannte Lilly Knoblauch (8.Kup/12) als Prüfungsbeste. Am Ende erhielten die Prüflinge von Manuela, Christian Rogg, Reinhold Gruber ihre Urkunden.

Der Prüfer Reinhold Gruber (8.DAN Taekwondo, 6. DAN Allkampf, SG Krumbach) hat zur Abnahme der Kupprüfung Rockys Taekwondoschule in Wangen besucht. Joshua Lampert (2.Kup), Elea Schneider (2.Kup) und David Prinz (2.Kup) waren mit 12 Jahren die jüngsten Teilnehmer. Reinhold Gruber forderten von den hohen Kupträgern höchste Disziplin. Die Techniken müssen selbstständige mit Kraft,Schnelligkeit und mit technischer Präzession ausgeführt werden. Am Ende informierte Reinhold Gruber die Prüflinge über die zukünftige Realisierung der DAN Prüfungen. Der Schwierigkeitsgrad der DAN Prüfungen werden grundsätzlich bundesweit angehoben. Reinhold Gruber benannte Diethard Teschemacher (1.Kup/16) zum Prüfungsbesten. Am Ende erhielten alle Prüflinge von Manuela, Christian Rogg, Reinhold Gruber ihre Urkunden.

Rocky´s Teakwondoschule hat den Prüfer Reinhold Gruber (8.DAN Teakwondo, 6.DAN Allkampf) zur Kup Prüfung für die Kup Gradierungen 5-9 eingeladen. Christian und Manuela Rogg, haben mit ihren acht Assistenztrainer die 18 Schützlinge gezielt auf die theoretischen und praktischen Prüfungsteile vorbereitet. Maxima Haseitl (5) und Laura Hengele (6) sind die Nesthäkchen. Sie absolvierten ihre praktischen Prüfungsteil ordentlich. Die Fragen des Prüfers wurden mit zarten Tönen beantwortet. Für die schon erfahrenen Kup Träger forderte der Prüfer saubere Techniken und präzise Anwendungen in der Selbstverteidigung, und im anschließenden Wettkampf. Zahlreiche Zuschauer zollten allen erfolgreichen Kup Prüflingen ihren Respekt. Die beste Leistung erzielte Noah Baumann.

Rockys Taekwondoschule hat seine Sportler Michelle, Manuel, Madline und Zippora zum BTU Technik Cup, einem Nachwuchsturnier in das fränkische Wackersdorf geschickt. 156 Teilnehmer von 19 bayrischen Vereinen kamen nach Wackersdorf. die beiden bayerischen Spitzensportlerinnen Raffaella Delli Santi und Tanya Bußmann, beide amtierende Welt und Europameisterinnen waren auf der Suche nach neuen Talenten. Beide beobachteten abseits vom Mattenrand die Formenläufer bei deren Einsätzen. Die Wettkampfflächen waren computermäßig mit der Wettkampfleitung vernetzt. Die Siegerehrungen wurden unmittelbar nach den jeweiligen Wettbewerben auf der Kampffläche durchgeführt. So gewannen das Synchronteam Michelle Haseitl, Madline (1.DAN) und Zippora Lutz (1.Kup) die Silbermedaille. Michelle Haseitl und ihr Partner Andreas Glück gewannen im Paar Wettkampf die Silbermedaille. In den Einzelwettbewerben konnten Zippora und Madline den 4.ten und 5.ten für sich entscheiden. Manuel Haseitl (1.DAN) gewann bei Punktgleichheit, aber mit der besseren Präsentationsbewertung die Bronzemedaille. Das Coaching erfolgte durch Benjamin Molitor, und Michelle Haseitl. Am Ende des Wettkampftages sprach Raffaella Delli Santi der Wettkämpferin Michelle Haseitl (1.Kup) für das nächste Kader Training ihre persönliche Einladung aus.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rocky s Taekwondoschule